Spiritualität

Freudenhaus

1. Februar 2020

Ein tolles Wort. Ein Lieblingswort. Ein absoluter Wortschatz. In seinen Einzelbausteinen, sowie in seiner Zusammensetzung.  Es ist jedoch ein Wort im Schattendasein, assoziiert mit einem Puff.  Völlig missachtet in dem Grundwert, den es haben könnte! Bei genauer Betrachtung hat es nämlich wirklich das Potential eines Lieblingswortes; nicht nur für Bordellbesucher.

Schauen wir uns das Wort mal genauer an!

Freude: Glückseeligkeit, Harmonie, Liebe, Gleichmut, Gleichheit, Leichtigkeit, Freiheit, …
Haus: Heim, Zuhause, Frieden, Nest, Mamas beste Kekse, Gute Nacht Kuss, Wärme, …
Freudenhaus: Ein Wort, das so positiv zu besetzen ist, wie kaum ein anderes.

Unerhört also, dass sich die Prostitution dieses tolle Wort einfach so einverleibt hat; für immer und ewig gepachtet hat. Oder? Nutten, Freier, Sexspielzeug, Geilheit, bezahlter Sex, lechzende Fratzen, aufgtakelte Frauen, Menschenhandel, Bumsen auf dem Straßenstrich, Aids, Demütigung, Bordell, Angst, Ekel, Johlen, Sperma, Spaß, ficki ficki … Die Liste ist endlos.
Freudenhaus. Ein Wort in den Fesseln dieser Assoziationen. Freiheit dem Freudenhaus! Was halten Sie von einer online Petition für eine Neubesetzung? Ich plädiere dafür! Jedes Haus in dem Freude wohnt oder wohnen soll, soll sich ab heute Freudenhaus betiteln dürfen. Ich schreib´s auf jede Wand, Freudenhäuser braucht das Land.

Ich schreibe diese Zeilen jedoch nicht einfach nur des Zeitvertreibs wegen oder um ulkig- kampfeslustig zu erscheinen, sondern weil ich mich letzthin mit einem interessanten Versuch beschäftigt habe.
Kennen Sie das Experiment, bei welchem sie z.B. Bohnen pflanzen und an jeden Blumentopf ein Wort schreiben? Winzig, groß, mutig, stolz, Gewinnertyp, runzlig oder eben z. B. freudig. Sie werden es kaum glauben, aber der Eigenschaft des Wortes entsprechend wachsen die Pflanzen. Sie halten mich für übergeschnappt? Gern. Probieren sie es selber aus. Das Wort hat Gewicht.

Liebe, Gemütlichkeit, Glück, Rhythmus, Verbindlichkeit, bedingungslose Liebe, Freude, Frieden, Innigkeit und sich Zurücklehnen im Freudenhaus. Stellen sie sich vor, es sei Freude in jedem Haus drin, wo Freude draufstünde. Herrlich. Gute Aussichten!

Mit diesem Artikel soll  das Wort „Freudenhaus“ aus der Sklaverei und Misshandlung befreit werden. Mit der Abwendung von seiner heutigen vorrangigen Assoziation und Bedeutung hin zu einem positiv besetzten alltagstauglichen Begriff, möchte ich dem Phönix helfen sich aus der Asche zu erheben und der Welt wieder ein wenig mehr Freude zu bringen… mehr Freudenhäuser!

Mit freundlichen und freudigen Grüßen
von zuhause aus Brixen

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Schreib einen Kommentar